Aktuelle Storys

„Unsere Jugendstil-Villa ist einzigartig“

Von der Nordsee bis zu den Alpen - in unseren Hotels und Ferienwohnungen ist das Motto: ankommen, wohlfühlen und genießen. Unsere Hotel- und Fewo-Leiter stellen Ihnen in unserer Interview-Reihe…

Lesen

„Unsere Jugendstil-Villa ist einzigartig“

2018-07-06

Von der Nordsee bis zu den Alpen - in unseren Hotels und Ferienwohnungen ist das Motto: ankommen, wohlfühlen und genießen. Unsere Hotel- und Fewo-Leiter stellen Ihnen in unserer Interview-Reihe Ihr nächstes Urlaubsziel vor.

Antje Simon ist Hotelleiterin im BSW-Hotel Villa Dürkopp in Bad Salzuflen. Im Interview verrät sie uns: „Unsere Jugendstil-Villa ist einzigartig“.

antje-simon-600x622-q92
Hotelleiterin Antje Simon

1. Für wen eignet sich das Hotel Villa Dürkopp besonders gut?

Wenn Sie ein paar Tage ausspannen oder einen längeren Urlaub aktiv gestalten möchten, sind Sie bei uns genau richtig.
Zum 100. Jubiläum wurden die Villa und zwei weitere Gebäude des Hotels grundlegend und nach neustem Standard saniert. Unsere 65 Zimmer sind modern und komfortabel eingerichtet, im Hotel Villa Dürkopp vereinen sich Tradition, Eleganz und Moderne.
Für Ihre Tagungen ermöglichen drei klimatisierte Konferenzräume kreatives Arbeiten in ruhiger, entspannter Atmosphäre. Die Räume können miteinander verbunden werden und bieten so Platz für bis zu 150 Personen.
Ihr Entspannungs- oder Wellnessurlaub wird durch die hauseigene Sauna, den Fitnessraum, das Kosmetikstudio und die physiotherapeutische Abteilung abgerundet.
In unserer Bar können Sie den Tag bei einem Cocktail oder einem frisch gezapften regionalen Bier ausklingen lassen.

2. Was macht das Hotel einzigartig?

Einzigartig ist unsere Jugendstil-Villa, die seit 1983 unter Denkmalschutz steht. Im Restaurant lässt sich erahnen wie stilvoll vor 100 Jahren gespeist wurde. In hohen Räumen mit Kronleuchtern und bunt ornamentierten Fenstern bietet Ihnen das Restaurant ein einzigartiges Flair.

3. Warum ist Ihre Urlaubsregion unbedingt eine Reise wert?

gradierwerk-salzuflen-600x402-q92
Gradierwerk in Bad Salzuflen

Bad Salzuflen feiert in diesem Jahr das 200-jährige Bestehen des fürstlichen Solebades. 600.000 Liter Sole rieseln täglich über die imposanten Gradierwerke und schaffen ein Mikroklima, das Besucher wie eine frische Meeresbrise erleben. Neben Sole und Naturfango haben Bewegungstherapien, Ernährungsprogramme und Entspannungsmethoden in der Stadt einen hohen Stellenwert.
Das Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald ist das Wahrzeichen Lippes, die Dichte an Sehenswürdigkeiten in der Region ist einzigartig. Es gibt Museen, Burgen, Schlösser und Naturdenkmäler, wie die Externsteine. Kunstvoll verzierte Giebel prägen Orte wie Bad Salzuflen, Detmold und auch Lemgo.
Die Stadt Detmold ist 2018 Gastgeber des Deutschen Wandertages, viele neue Rundwanderwege erwarten Sie. Fahrradtouren, der Kletterpark am Hermannsdenkmal oder Rudern auf der Werre sind Möglichkeiten Ihren Aufenthalt aktiv zu gestalten.

Kommentare

Dotter Gabriele schrieb am 11.07.2018

Unser Hotel und auch der Kurort ist eine Reise wert. Kann ich nur empfehlen!

Beitrag kommentieren
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen!

Oder senden Sie uns eine E-Mail an SocialMedia@stiftungsfamilie.de

„Ich lerne gerne interessante Leute kennen“

Guido Zurbel, Kundenbetreuer im Nahverkehr (KiN) bei DB Regio, im Gespräch mit der Stiftungsfamilie BSW & EWH. „Da bleibt kaum Zeit für ein Schwätzchen.“ Manchmal sitzt…

Lesen

„Ich lerne gerne interessante Leute kennen“

2018-07-06

Guido Zurbel, Kundenbetreuer im Nahverkehr (KiN) bei DB Regio, im Gespräch mit der Stiftungsfamilie BSW & EWH.

„Da bleibt kaum Zeit für ein Schwätzchen.“
Manchmal sitzt man als Reisender im Zug und kann gar nicht schnell genug ankommen. Manchmal kommt man ins Plaudern mit anderen Fahrgästen, und die Reise könnte noch ein bisschen länger dauern. Und ganz selten hat man die Gelegenheit, mit Zugbegleitern bzw. Kundenbetreuern ins Gespräch zu kommen, denn diese haben viel zu tun – während man selbst in Ruhe am Laptop sitzt, eine Zeitung durchblättert
oder ein wenig die Augen ausruht. Und wenn es denn doch einmal gelingt, sind Unterbrechungen programmiert: „Ein typischer Arbeitstag sieht bei mir so aus“, erklärt Guido Zurbel, „dass ich zum Dienstbeginn in der Dienststelle kurze Infos einhole: Gibt es neue Weisungen oder sonstige Schichtinfos? Dann gehe ich zum Zug, melde mich beim Triebfahrzeugführer, betreue bzw. kontrolliere die Reisenden nach der Abfahrt bis zur Endstation und informiere sie zwischenzeitlich gegebenenfalls über Änderungen im Ablauf. Da bleibt kaum Zeit für ein Schwätzchen“, lacht er.

dsc_0014_pp_guido-zurbel-600x902-q92
Guido Zurbel

„Ich lerne gerne interessante Leute kennen.“
Dabei ist dem 48-Jährigen der Austausch sehr wichtig: „Das Kennenlernen von interessanten Fahrgästen und die Kommunikation mit ihnen macht meinen Job aus, finde ich. Es gibt nicht viele Berufe, in denen man mit den verschiedensten Menschen in Kontakt kommt und Einblicke in deren Leben erhält. Wenn man dazu noch neugierig ist, erfährt man doch so Einiges.“ Neben Neugier zeichnet Guido Zurbel auch ein gutes Stück Wissbegier aus. So hat er in den knapp 30 Jahren, die der gebürtige Wittenberger (Land Brandenburg) nun schon bei der Bahn ist, viel gemacht. „Ich war damals Facharbeiter für Postverkehr und kam durch einen Bekannten zur Reichsbahn. 1989 fing ich als Hemmschuhleger/Rangierer an, dann habe ich als Zugschaffner gearbeitet und etwas später dann als Zugführer. 2011 konnte ich ein Praktikum im Lager/Werkstatt Braunschweig in der Materialwirtschaft absolvieren“, erinnert sich der heutige Kundenbetreuer, der seit Einführung der KiN-Gruppen im Nahverkehr eingesetzt ist. „Ich mag das eigenständige Arbeiten, und das kann ich beruflich ganz gut ausleben.“

„Ich eröffne mir gerne neue Horizonte.“
Zwischenzeitlich hat sich Guido Zurbel stetig in den verschiedensten Bereichen weitergebildet: So ist er staatlich geprüfter Logistiker, hat die Berufs- und arbeitspädagogische Eignung, ist im Logistikmanagement geschult, kennt sich im Bestellanforderungsprogramm (BANF) der SAP Materialwirtschaft bestens aus und hat auch schon Arbeitsrechtseminare belegt. „Ich eröffne mir gerne neue Horizonte. Man weiß ja nie, wofür es noch gut sein könnte“, erzählt er, und man gewinnt den Eindruck, dass es das an Weiterbildung noch lange nicht gewesen ist. So umtriebig Guido Zurbel in punkto Wissen ist, so geerdet und heimatverbunden ist er örtlich. „Ich wohne eher ländlich bei Kreiensen und mag es dort sehr. Hier kann ich meine beiden Hobbys, Angeln und Motorrad fahren, gleichermaßen ausleben. Ansonsten bin ich auch nach wie vor gerne in meiner
ursprünglichen Heimat. Ich bin immer wieder beeindruckt von der Elblandschaft dort und von der Mecklenburgischen Seenplatte, wo ich meist Urlaub mache.“

„Sozial handeln und nicht nur schwätzen."
Im Zug von Bad Harzburg nach Kreiensen (übrigens ganz in der Nähe vom BSW-Wald- und Sporthotel Festenburg im heilklimatischen Kur- und Wintersportort Clausthal-Zellerfeld) passierte es dann, dass wir mit dem sympathischen 48-Jährigen ins Plaudern kamen – natürlich auch über die Stiftungsfamilie BSW & EWH. „Das erste Mal von der Stiftungsfamilie gehört habe ich Mitte der 1990er Jahre, als ich von Brandenburg nach Niedersachsen ging. Ich finde gut, dass man hier etwas Absicherung bekommt, wenn es mal nötig ist. Ich persönlich war noch nicht in der Situation, aber man steckt ja nie drin. Und außerdem geht es ja darum, dass wir uns gegenseitig helfen. BSW und EWH handeln sozial und schwätzen nicht nur. Schließlich sollte man auch mal geben und nicht nur nehmen“, sagt Guido Zurbel mit Nachdruck. „Außerdem glaube ich, dass man nur dann, wenn man nicht nur an sich selbst denkt, zufrieden sein kann. Und ich persönlich wünsche mir, dass ich nach einem langen glücklichen Leben mit einem Grinsen im Gesicht abtrete in dem Bewusstsein, alles richtig gemacht zu haben ... Dat wär‘ ‘ne feine Sache!“

„Eine heilende Pille.“
So verwundert es nicht, wenn man hört, was sich der Kundenbetreuer noch wünscht. „Na ja, wenn ich drei Wünsche frei hätte, dann wäre der erste Wohlstand und Frieden für alle Menschen; außerdem, dass Arbeitsbedingungen und -umfeld sowie die Gehälter bei der Bahn so gestaltet werden, dass jeder Mitarbeiter aus tiefster Überzeugung sagt: ‚DB AG – bestes und beliebtestes Unternehmen aller Zeiten!‘, lacht Guido Zurbel. „Und dann möchte ich noch eine günstig herzustellende Pille erfinden, die rundum glücklich macht und alle Krankheiten ohne Nebenwirkungen heilt.“

Kommentare

Dieser Beitrag enthält noch keine Kommentare.

Beitrag kommentieren
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen!

Oder senden Sie uns eine E-Mail an SocialMedia@stiftungsfamilie.de

Zwei starke Stiftungen: STIFTUNGSFAMILIE BSW & EWH

Familie bedeutet Zusammenhalt, sie steht für Verständnis und gegenseitige Unterstützung. Alle stehen füreinander ein und gehen gemeinsam durch gute und weniger gute Tage. Genauso…

Lesen

Zwei starke Stiftungen: STIFTUNGSFAMILIE BSW & EWH

2018-07-01

Familie bedeutet Zusammenhalt, sie steht für Verständnis und gegenseitige Unterstützung. Alle stehen füreinander ein und gehen gemeinsam durch gute und weniger gute Tage. Genauso ist auch die STIFTUNGSFAMILIE BSW & EWH immer für Sie da!

Die STIFTUNGSFAMILIE BSW & EWH ist der starke soziale Partner an Ihrer Seite. Unter einem Dach bündelt sie ab sofort die sozialen Leistungen beider Stiftungen – und Sie persönlich unterstützen dies! Heute stellen wir Ihnen unsere neue Dachmarke vor.
Seien Sie gespannt auf viele neue Angebote und entdecken Sie unsere bewährten Leistungen neu.

logo-stiftungsfamilie-bsw-ewh-bildschirm-farbe-600x422-q92

Ein neues Logo – und weit mehr als das
Unter dem neuen Logo rücken die weiterhin eigenständigen Stiftungen enger zusammen. Es symbolisiert die Menschen, die bei der Arbeit der Stiftungen im Mittelpunkt stehen – es geht um Sie und Ihre Bedürfnisse. Alle Leistungen und Angebote ergänzen sich harmonisch, um Sie und Ihre Familie optimal zu unterstützen.

Vom Baby bis ins hohe Alter
Was immer auch geschieht: Auf die STIFTUNGSFAMILIE BSW & EWH können Sie sich verlassen. Viele neue Leistungen sorgen für gezielte Entlastung und konkrete Hilfe, und zwar für Menschen aller Altersstufen – vom Windelabo über Familienwandertage bis hin zu Alltagshilfen und -helfern für ältere Menschen. Natürlich sind bewährte und beliebte Leistungen wie Reise- und Freizeitangebote auch weiterhin im Portfolio.

Miteinander – Füreinander
Gemeinsam mit mehr als einer viertel Million Menschen bilden Sie die STIFTUNGSFAMILIE BSW & EWH. In guter solidarischer Tradition sind Sie es, die das umfangreiche Angebot an Unterstützungsleistungen mit Ihrem monatlichen Beitrag ermöglichen. Sie alle stehen miteinander füreinander ein.

Danke Ihnen für Ihre Unterstützung und herzlich willkommen auf dem weiteren gemeinsamen Weg als Stiftungsfamilie.

Praktische Informationen
Neue Internet-Adresse
Aktuelle Nachrichten, Angebote und Informationen finden Sie ab sofort im neuen Design unter der Internet-Adresse: www.stiftungsfamilie.de
Neue E-Mail-Adressen
Unsere Hotels, Ferienwohnungen, Servicebüros, das Servicezentrum und alle Mitarbeiter erreichen Sie künftig per E-Mail mit der Endung „@stiftungsfamilie.de“.
Die bisherigen Website- und E-Mail-Adressen sind übergangsweise weiterhin erreichbar und werden umgeleitet.

Kommentare

Dieser Beitrag enthält noch keine Kommentare.

Beitrag kommentieren
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen!

Oder senden Sie uns eine E-Mail an SocialMedia@stiftungsfamilie.de

"Schon immer fühlten sich unsere Gäste wie zu Hause."

Von der Nordsee bis zu den Alpen - in unseren Hotels und Ferienwohnungen ist das Motto: ankommen, wohlfühlen und genießen. Unsere Hotel- und Fewo-Leiter stellen Ihnen in unserer Interview-Reihe…

Lesen

"Schon immer fühlten sich unsere Gäste wie zu Hause."

2018-06-20

Von der Nordsee bis zu den Alpen - in unseren Hotels und Ferienwohnungen ist das Motto: ankommen, wohlfühlen und genießen. Unsere Hotel- und Fewo-Leiter stellen Ihnen in unserer Interview-Reihe Ihr nächstes Urlaubsziel vor.

Horst Linnemeyer ist Hotelleiter im BSW-Hotel Lindenbach in Bad Ems. Im Interview verrät er uns: „Schon immer fühlten sich unsere Gäste bei uns wie zu Hause“.

Für wen eignet sich das Ferienhotel Lindenbach besonders gut?

img_5453-600x400-q92

Das Hotel liegt im historischen Bad Ems, das eine Fülle an Sehenswürdigkeiten bietet und sich als Reiseziel für Ruhesuchende, Kulturinteressierte, aber auch für Wanderer und Weltenbummler eignet. Aktivurlauber schätzen die Lage besonders aufgrund der facettenreichen Gegend rund um die Lahn. Auch Radfahrer und Mountainbiker kommen auf ihre Kosten, der Lahn-Radweg, der Rhein-Radweg und auch der örtliche Mountainbike-Parcours erfreuen sich großer Beliebtheit. Zudem ist die Lahn ein wahres Paradies für Kanu-, Kajak- und Bootstouren.
Spaß und Erholung ermöglichen unter anderem das Freibad Oberlahnstein mit Blick auf das Schloss Stolzenfels, das Freizeitbad Tauris wie auch die Emser Therme, oder man entspannt sich einfach nur in einer Sommerliege im hauseigenen Biergarten.

Was macht das Hotel einzigartig?

Die familiäre Atmosphäre, die einzigartigen Mitarbeiter und natürlich die Lage, eingebettet in die wunderschöne Natur des Lahntals. Durch die Hanglage direkt am Waldrand kann man vom Biergarten den Ausblick in die Natur genießen.

019-07_a-101_001-600x399-q92

Einzigartig ist auch die Historie des Hauses Lindenbach: Bereits im Jahre 1925 erwarb der Bezirksverband der Eisenbahnvereine im Reichsdirektionsbezirk Frankfurt am Main das damalige „Erholungsheim Lindenbach“. Die Finanzierung erfolgte damals über den Verkauf von Bausteinen in den Eisenbahner-Ortsvereinen. Schon immer fühlten sich unsere Gäste wie zu Hause, fanden die notwendige Erholung und konnten gestärkt in den Alltag zurückkehren.

Warum ist Ihre Urlaubsregion unbedingt eine Reise wert?

img_5527-hdr-600x400-q92
Bad Ems

In nur wenigen Ferienregionen kann der Urlauber so viele Highlights erleben und so einfach erreichen wie im Freizeitparadies Rhein-Lahn-Kreis.
Das in der Nähe gelegene obere Mittelrheintal, das 2002 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen wurde, bietet neben der fantastischen Rheinkulisse und der höchsten Burgendichte Europas Freizeit- und Erholungsspaß vom Feinsten.
Die jährlichen Highlights „Rhein in Flammen“ oder auch der Blumenkorso in Bad Ems, Deutschlands größte rollende Blumenschau, ziehen immer wieder tausende Touristen in die Region.

Kommentare

Dieser Beitrag enthält noch keine Kommentare.

Beitrag kommentieren
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen!

Oder senden Sie uns eine E-Mail an SocialMedia@stiftungsfamilie.de

"Einfach ein Ort zum Wohlfühlen"

Von der Nordsee bis zu den Alpen - in unseren Hotels und Ferienwohnungen ist das Motto: ankommen, wohlfühlen und genießen. Unsere Hotel- und Fewo-Leiter stellen Ihnen in unserer Interview-Reihe…

Lesen

"Einfach ein Ort zum Wohlfühlen"

2018-06-06

Von der Nordsee bis zu den Alpen - in unseren Hotels und Ferienwohnungen ist das Motto: ankommen, wohlfühlen und genießen. Unsere Hotel- und Fewo-Leiter stellen Ihnen in unserer Interview-Reihe Ihr nächstes Urlaubsziel vor.

renate-wahnschaff-2-600x816-q92
Renate Wahnschaff

Renate Wahnschaff ist Hotelleiterin im BSW-Inselhotel Rote Erde auf Borkum. Im Interview verrät sie uns: „Das Hotel ist einfach ein Ort zum Wohlfühlen“.

Für welche Zielgruppen eignet sich das Inselhotel Rote Erde besonders gut?

Im Hotel und auf der Insel Borkum finden Gäste jeden Alters eine Vielzahl an Unternehmungsmöglichkeiten.
Besonders Allergiker können einfach mal durchatmen, denn das Hotel und die Insel wurden 2013 durch die Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF) zertifiziert. Borkum ist eine weitgehend autofreie Insel, die Luft ist sehr rein, nahezu pollenfrei und außerdem jodhaltig – gute Gründe für jeden, auf der großartigen Nordseeinsel eine Auszeit vom Alltag zu nehmen.

Was macht das Hotel einzigartig?

Vor allem unsere freundlichen und kompetenten Mitarbeiter, die Ihnen jederzeit zur Seite stehen und Sie gerne bei allen organisatorischen Fragen unterstützen. Außerdem die sehr zentrale Lage, direkt am neuen Leuchtturm und nur wenige Gehminuten vom Strand entfernt. Das Hotel verfügt darüber hinaus über sehr schöne, moderne und helle Zimmer. Einfach ein Ort zum Wohlfühlen.

019-02_a-400b_001-600x402-q92

Warum ist Ihre Urlaubsregion unbedingt eine Reise wert?

Zwischen Borkum und der Küste liegt das seit 2009 als UNESCO Weltnaturerbe ausgezeichnete Wattenmeer, das gekennzeichnet ist von den Naturkräften, die hier walten. Hier kann man auf einzigartige Weise beobachten, wie sich Pflanzen und Tiere an ständig wechselnde Bedingungen anpassen, das Wattenmeer bietet die verschiedensten Lebensräume für zahlreiche Tier-und Pflanzenarten.
Die Insel Borkum ist reich an Traditionen und Bräuchen, die Insulaner halten ihr Kulturgut aufrecht und leben ihre Geschichte.
Dank der Nähe der Insel zum Golfstrom herrschen auf Borkum ganzjährig gemäßigte Temperaturen, das Hochseeklima ist besonders für Allergiker ideal. Mit durchschnittlich 2.000 Sonnenstunden im Jahr zählt das durch das Europäische Prüfinstitut Wellness & Spa e.V. zertifizierte Thalasso-Nordseeheilbad zu den sonnigsten Orten in Deutschland. Urlauber haben also gute Chancen, den rund 26 Kilometer langen, feinen Sandstrand oder eine der zahlreichen Wanderungen bei schönem Wetter zu genießen.

Kommentare

Renate Wahnschaff schrieb am 16.06.2018

Vielen Dank für Ihre netten Worte zu unserem BSW-Inselhotel Rote Erde.
Auch vielen Dank für die kritischen Anmerkungen. Dies nehmen wir sehr ernst und zum Anlass, uns zu überprüfen und zu verbessern.
Renate Wahnschaff
Hotelleitung

Norbert Gadatsch schrieb am 15.06.2018

Meine Frau und ich kommen schon seit Jahren ins Inselhotel. Wir haben nur positive Erfahrungen gemacht und freuen uns auf September, wo wir wieder auf die Insel kommen.

Jakobs Hildegard schrieb am 15.06.2018

Liebe Hotelleiterin,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

2016 und 2017 war ich Gast in der Roten Erde und bin begeistert von allen, die dort ihre Arbeit zum Wohl der Gäste tun.
Ich liebe das Zusammensein mit Menschen aller Altersklassen. Familien mit Kindern sowie ältere Menschen - so habe ich es erlebt - genießen ihre Ferien in diesem Haus nahe am Meer.
Reichhaltig Essensangebote tun ihr Mögliches dazu.
Leider ist es mir in diesem Sommer nicht möglich, nach Borkum zu kommen. Freue mich aber auf 2019.

Herzliche Grüße von der Mosel nach Borkum
Hildegard Jakobs

Noll Helmut schrieb am 15.06.2018

Wir haben uns für Silvester beim BSW für Inselhotel Rote Erde angemeldet , aber noch keine Zusage LG Helmut und Käthe Noll

Franz Linnerer schrieb am 07.06.2018

Einen Gruß von mir aus dem Süden von Deutschland an den Norden.
Ich sage nur super habe mich sehr wohlgefühlt in Ihrem Hause, bei mir hat alles gepasst vom Personal über Zimmer und der Gegend alles perfekt weiter so und alles gute für euch.
Gruß Franz

Jürgen Böse schrieb am 07.06.2018

Ich habe leider 2009 und 2011 im Hotel Rote Erde negative Erfahrungen gemacht und das von der Hotelleitung bis hin zur Verpflegung. Besonders der Koch war damals unterirdisch. Schade eigentlich den die Insel und das Hotel an sich sind prima.

Beitrag kommentieren
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen!

Oder senden Sie uns eine E-Mail an SocialMedia@stiftungsfamilie.de

Aktuelles aus unseren Online-Medien

Facebook

BLUE MAN GROUP zum Schnäppchenpreis! Multimedial, …

2018-07-13

BLUE MAN GROUP zum Schnäppchenpreis!

Multimedial, überraschend, innovativ – BLUE MAN GROUP müsst ihr gesehen haben. Diese Show geht erst unter die Haut – und dann nie wieder aus dem Kopf.

Erlebt die außergewöhnliche Show am Potsdamer Platz in Berlin zum einmaligen Sonderpreis: Bei vier ausgewählten Shows zahlt ihr nur 25 Euro pro Eintrittskarte – und ihr könnt so viele Karten bestellen, wie ihr wollt!
Weitere Informationen unter: https://bit.ly/2zzRoeA

– Stiftungsfamilie

Kommentare

Dieser Beitrag enthält noch keine Kommentare.

Beitrag kommentieren
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen!

Oder senden Sie uns eine E-Mail an SocialMedia@stiftungsfamilie.de

Facebook

Am 4. Juli 2018 wurden die Preisträger des …

2018-07-05

Am 4. Juli 2018 wurden die Preisträger des Wettbewerbs „Bahn-Azubis gegen Hass und Gewalt“ ausgezeichnet. Rund 500 Auszubildende der Deutschen Bahn entwickelten zahlreiche soziale Projekte, um Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, Rechtsextremismus, Rassismus und Diskriminierung zu setzen.

Von Beginn an unterstützt die STIFTUNGSFAMILIE BSW & EWH den Wettbewerb, Margarate Zavoral überreichte einen Preis an die Auszubildenden-Gruppe „Die 4 ????“. Deren eigens entwickelten Rap-Song "Jasmin" könnt ihr euch unter https://www.youtube.com/watch?v=xLYbzkrFxIA anschauen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und ein Dankeschön an alle, die unsere Station vor Ort besucht haben!

– Stiftungsfamilie

Kommentare

Dieser Beitrag enthält noch keine Kommentare.

Beitrag kommentieren
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen!

Oder senden Sie uns eine E-Mail an SocialMedia@stiftungsfamilie.de

Facebook

Die Welt der Medien ist faszinierend – für Kinder wi…

2018-07-04

Die Welt der Medien ist faszinierend – für Kinder wie für Erwachsene. Viele Eltern fragen sich immer häufiger: Wie kann ich mein Kind dabei unterstützen, Handy, Internet & Co. sinnvoll und sicher zu gebrauchen?

Unser nächster Vortrag „#Familie 4.0 – Smartphone, Tablet & Co. achtsam nutzen“ am 19. Juli in München gibt einen Überblick über Vorlieben bei der Medien- und Themenwahl von Kindern zwischen 11 und 14 Jahren. Außerdem erhaltet ihr wertvolle Anregungen und Tipps, wie ihr als Eltern die Mediennutzung eurer Kinder sinnvoll begleiten und auch begrenzen könnt.

Die Teilnahme ist kostenfrei! Weitere Informationen unter: https://bit.ly/2tTjqfQ

– Stiftungsfamilie

Kommentare

Dieser Beitrag enthält noch keine Kommentare.

Beitrag kommentieren
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen!

Oder senden Sie uns eine E-Mail an SocialMedia@stiftungsfamilie.de

Facebook

Vom Baby bis ins hohe Alter: Vortragsreihe…

2018-06-15

Vom Baby bis ins hohe Alter: Vortragsreihe "Projekt Leben"

An drei Standorten – Frankfurt am Main, München und Berlin – beleuchten renommierte Fachreferenten die wichtigsten Themenfelder jedes Lebensabschnitts: Es finden Vorträge zu den Themen „Nutzung digitaler Medien“, „Work-Life-Balance“ und „Übergang vom Erwerbsalter zur Rente“ statt.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei! Weitere Informationen unter: https://www.bsw24.de/soziales-gesundheit/projekt-leben/

– stiftungbsw

Kommentare

Dieser Beitrag enthält noch keine Kommentare.

Beitrag kommentieren
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen!

Oder senden Sie uns eine E-Mail an SocialMedia@stiftungsfamilie.de

Facebook

Bilder noch lebendiger! Wie präsentiert man seine …

2018-06-12

Bilder noch lebendiger!

Wie präsentiert man seine Reisefotos möglichst unterhaltsam und realitätsnah? Wie kann man mit den eigenen Bildern eine Geschichte erzählen?
Antworten auf diese Fragen liefert Seminarleiter Rainer Kuhn im Fotoseminar „m.objects für Anfänger“ von 28. bis 30. September im Ferienhotel Lindenbach, wenn er die Software m.objects erklärt, mit der lebendige Audiovisions-Schauen erstellt werden. Weitere Informationen unter: https://bit.ly/2xOvIKQ

– stiftungbsw

Kommentare

Dieser Beitrag enthält noch keine Kommentare.

Beitrag kommentieren
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen!

Oder senden Sie uns eine E-Mail an SocialMedia@stiftungsfamilie.de

Facebook

Kurzentschlossene aufgepasst! In unseren Hotels…

2018-06-07

Kurzentschlossene aufgepasst!
In unseren Hotels und Ferienwohnungen sind für den Zeitraum bis September noch einige wenige Restplätze zu haben. Also schnell auf www.bsw24.de stöbern, Urlaubspläne schmieden und buchen!

– stiftungbsw

Kommentare

Dieser Beitrag enthält noch keine Kommentare.

Beitrag kommentieren
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen!

Oder senden Sie uns eine E-Mail an SocialMedia@stiftungsfamilie.de

Facebook

Am 8. Juni wird die 27.…

2018-06-05

Am 8. Juni wird die 27. BSW-Bundeskunstausstellung im Berliner DB-Gebäude am Elisabeth-Schwarzhaupt-Platz 1 eröffnet.

Bis zum 30. Juni können die rund 250 Kunstwerke der BSW-Künstler bestaunt werden.

Lassen Sie sich diese beeindruckende Schau nicht entgehen! Die Ausstellung hat zu den üblichen Bürozeiten geöffnet, der Eintritt ist frei.

– stiftungbsw

Kommentare

Dieser Beitrag enthält noch keine Kommentare.

Beitrag kommentieren
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen!

Oder senden Sie uns eine E-Mail an SocialMedia@stiftungsfamilie.de

Facebook

Weltmeistertitel im Schach Bei den 2.…

2018-05-28

Weltmeistertitel im Schach

Bei den 2. Welt-Betriebs-Sportspielen 2018 in La Baule in Frankreich konnten die BSW-Schachspieler erstmals den Weltmeistertitel holen.
Nicht nur der Sieg bei der Mannschaftsmeisterschaft ging nach Deutschland, Rüdiger Schüttig gewann auch die Einzelmeisterschaft.

Wir sind stolz auf unsere Weltmeister und gratulieren ganz herzlich zu diesem tollen Sieg!

– stiftungbsw

Kommentare

Dieser Beitrag enthält noch keine Kommentare.

Beitrag kommentieren
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen!

Oder senden Sie uns eine E-Mail an SocialMedia@stiftungsfamilie.de