Ab 2017 mehr Geld für Alleinerziehende

2017-01-18

Unter den BSW-Förderern, die den Rat unserer Sozialarbeiter suchen, sind auch viele Alleinerziehende. Oft treiben sie Geldsorgen um, weil der ehemalige Partner seiner Unterhaltspflicht nicht nachkommt. Für diese Menschen gibt es jetzt eine gute Nachricht: Der Anspruch auf Unterhaltsvorschuss, der der beim zuständigen Jugendamt beantragt werden kann, wurde 2017 deutlich ausgeweitet. Bisher galt der Unterhaltsvorschuss nur für Kinder bis zwölf Jahren und konnte maximal sechs Jahre lang bezogen werden.

Mehr Unterstützung ab Juli 2017

Ab 1. Juli 2017 wird der Unterhaltszuschuss auf alle minderjährigen Kinder ausgeweitet. Zudem wird die Begrenzung der Bezugsdauer abgeschafft. Das heißt, der staatliche Zuschuss für Kinder kann vom ersten bis zum vollendeten 18. Lebensjahr unbegrenzt gewährt werden.
Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig werden von dieser neuen Regelung mindestens 260.000 Kinder zusätzlich profitieren. In jedem Fall bedeutet sie eine erhebliche Verbesserung der Einkommenssituation von Alleinerziehenden.
Informieren Sie sich jetzt bei Ihrem zuständigen Jugendamt.

Quelle: www.bundesregierung.de